News

Neue Durchführungsverordnung der EU Kommission 2018/640

23.05.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
geschätzte Kunden und Geschäftspartner,

hiermit möchten wir Sie über die neue Durchführungsverordnung 2018/640 der EU Kommission „Überwachung der Einfuhren bestimmter Aluminiumerzeugnisse“ informieren und auf die möglichen Auswirkungen seit deren In-Kraft-Treten hinweisen.

Ab dem 12. Mai 2018 ist zur zollrechtlichen Abfertigung der unter die Überwachung fallenden Produkte die Vorlage eines Überwachungsdokumentes erforderlich. Das Überwachungsdokument muss vom Lieferanten im Vorfeld jeder Lieferung beim Bundesamt für Wirtschaft & Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden.

Durch das äußerst komplexe Antrags- und Genehmigungsverfahren rechnen wir mit einem zeitlichen Mehraufwand von etwa fünf Werkstagen. Derzeit kann hierzu mangels entsprechender Erfahrungswerte nur eine Schätzung abgegeben werden.

Wir bemühen uns, in Zusammenarbeit mit BAFA eine Lösung hinsichtlich schnellerer Bearbeitung zu erreichen und werden Sie diesbezüglich informiert halten.

Weitere Details können Sie dem folgenden Link entnehmen:
http://www.bafa.de/SharedDocs/Downloads/DE/Aussenwirtschaft/efb_stahl_durchfuehrungsverordnung_2018_640.html

Wir bedanken uns für Ihre Kenntnisnahme und Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Philipp Saberi
Key Account & Relationship Manager